27.10.2020

Ausschuss Digitale Agenda: eco bringt Expertise zu GAIA-X ein

Im Ausschuss Digitale Agenda geht es am Mittwoch, 28. Oktober, um die Datensouveränität im Zusammenhang mit GAIA-X. Die öffentliche Sitzung unter Leitung von Manuel Höferlin (FDP) wird von 16 bis 18 Uhr live auf www.bundestag.de übertragen. Als geladener Sachverständiger wird auch Andreas Weiss, eco Geschäftsbereichsleiter digitale Geschäftsmodelle, an der Sitzung teilnehmen.

Mit GAIA-X streben Bundesregierung, Wirtschaft und Wissenschaft eine leistungs- und wettbewerbsfähige, sichere und vertrauenswürdige Dateninfrastruktur für Europa an. Seit der Projektvorstellung auf dem Digital-Gipfel im Oktober 2019 arbeiten mehrere hundert Experten an dem umfassenden europäischen Datenökosystem mit. So ist entlang konkreter Anwendungsbeispiele aus verschiedenen Wirtschaftsbranchen und dem öffentlichen Sektor eine initiale technische Architektur entstanden, auf der sich Daten breit zugänglich machen und vertrauensvoll austauschen lassen werden.

Bereits 2021 soll GAIA-X funktional sein und europäischen Firmen eine Alternative neben den weltweiten Hyperscalern für Speicher-, Software- und Rechendienstleistungen über das Internet geben. Im Kern stehen Datensouveränität, Datenverfügbarkeit in Europa und die Förderung von Innovation für die europäische Wirtschaft im Vordergrund.

Andreas Weiss 2